Konrad Weiß: In keine Sammlung aufgenommene Gedichte


Im Jahrbild

 

Hier ist am Haus ein offner Bau,

man kann die Balkenrüste zählen,

im Winkel hält und Netz genau

die Spinne ihren Fang mit stillem Quälen.

 

Friß, kleines Vieh, sobald du fängst!

Was mußt du, Sinnbild, speichernd lauern,

die du so über Erde hängst

im offnen Bau, indes die Winde schauern!

 

Am Haus zieht eine Hecke hin,

des Winters starren ihre Gerten,

im Altlaub bei den dunklen Erden

schläft eine Schnecke mit getrostem Sinn.

 

Nun wandre, dicker Pilger, doch!

In Traums Gehäusen eingewunden

trägst du umsonst des Himmels kreisend Joch,

lauf, kleine Welt, dir Erde einzurunden!

 

In offner Rüste steht das Haus.

Wer will den lahmen Maurer lohnen?

Doch kreist ein Stern unendlich darum aus,

zur Weihnacht wird ein Kind darinnen wohnen.

 

(21.11.1936)